Ausgewählter Beitrag

Hausputz der anderen Art



Manchmal brauche ich einen Tritt. Dieses Mal hat Sonja, die Schnawwelschniss, ihn mir gegeben.
Sie räumt regelmäßig ihre Social Media Kanäle auf. Und ja, ich hab mich am Weekend wirklich mal hingesetzt und zumindest bei 3 Stück eine drastische Reduktion gemacht.

Übers Jahr sammele ich immer wieder Dinge, die mich interessieren. Damit ich nix verpasse wird dann auf abonnieren oder folgen gedrückt. Tja, nur irgendwann ist es einfach zuviel. Himmel - wer braucht 143 youtube Kanäle im Abo? Kein Mensch!

Interessen ändern sich bei mir auch übers Jahr immer wieder je nachdem was mich gerade interessiert. Und ich muss mir zwingend angewöhnen einmal im Quartal aufzuräumen. Sonst verliere ich wirklich den Überblick und es kostet Zeit da wieder jedem Hinz und Kunz zu entfolgen.

Die Bloglisten bleiben davon unberührt weil ich da wirklich nur Menschen drauf habe bei denen ich gerne vorbeischaue.

Räumt Ihr regelmäßig auf?

Susanna 26.09.2022, 11.40

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Sonja

Freut mich, wenn ich inspirieren konnte :-)
Bei Social Media versuche ich, quartalsweise aufzuräumen.
Und dann mache ich noch zwei Aufräumaktionen:
1. Von Januar bis März: Wohnung (inkl. Klamotten) - drei Monate weil es immer darauf ankommt, wie viel Zeit ich dafür aufbringen kann und ob größere Projekte dabei sind
2. zwischenmenschliche Kontakte zum Jahreswechsel und/oder Jahreshälfte - manchmal entwickelt man sich einfach auseinander, jede/r ändert sich und manchmal passt es dann nicht mehr zusammen; oder man hat sich irgendwie Leute angelacht (on- oder offline), die einem nicht guttun, was man aber erst bemerkt, wenn man sie eine zeitlang kennt. Ich hinterfrage alle meine Kontakte regelmäßig und denke aber auch bewusst darüber nach, in welche ich in der kommenden Zeit mehr investiere.
Klingt kompliziert, aber funktioniert für mich :)
LG
Sonja

vom 29.09.2022, 13.47
Antwort von Susanna:

Ich nehm da einiges für mich mit liebe Sonja. 
Man ist manchmal sowas von betriebsblind und festgefahren. Dabei ist weniger eigentlich mehr.
6. von Bernhard

Sollte ich auch mal machen, liebe Susanna

LG Bernhard

vom 28.09.2022, 18.20
Antwort von Susanna:

Es fühlt sich befreiend an lieber Bernhard. Irgendwie hat man dann doch mehr Überblick. Und alle 3 Monate mal einen Blick drauf werfen ist ja kein wirklicher Zeitfresser.
5. von Angela

Moin liebe Su,
ja, ich räume auch oft auf. Macht Spaß und tut gut. Wie Du sagst, die Leseliste im Blog bleibt unberührt.
Liebe Grüße
Angela


vom 26.09.2022, 19.23
Antwort von Susanna:

Ja ich fühle mich echt freier weil ich nicht mehr mit Dingen zugemüllt werde die keine Relevanz mehr momentan haben.
4. von Jutta

Liebe Susanna,
ich räume auch immer wieder mal auf. Gut ich abonniere nichts, aber den einen oder Newsletter habe ich schon und Seiten, die mich interessieren, speichere ich mir unter meine Favoriten.
Ich glaube aber, dass das jedem so geht, mehr oder weniger.
Liebe Grüße
Jutta

vom 26.09.2022, 19.05
Antwort von Susanna:

Ja wir sind halt Jäger und Sammler. Neuests Projekt - Coupons und Gratisproben 
3. von Mathilda

Alles aufgeräumt und bei Instagram nur diverse nackische Dämchen :D

LG Mathilda

vom 26.09.2022, 18.35
Antwort von Susanna:

Ich krieg immer von irgendwelchen Romancescammern Likes und Nachrichten... gruselig. Ich blockiere sie oder poste was ganz anderes als sie erwartet haben.
2. von Jutta Kupke

Haha,
ich räume da nix auf, weil ich keine Social Media Kanäle habe :D
Und meine Leselisten bei Blogger behalte ich natürlich :)
LG

vom 26.09.2022, 17.41
Antwort von Susanna:

Social Media kann Fluch und Segen sein... Ist leider so.
1. von Sabiene

Ja. Ich räume sehr oft auf. Auf dem Blog, bei irgendwelchen Followern usw.
Es ist erfrischend!
LG
Sabiene

vom 26.09.2022, 17.35
Antwort von Susanna:

Ja, vor allen Dingen besinnt man sich wieder auf das zeitlich wesentliche.
 "A woman who takes her weakness into strength!"
"Ich bin Susanna - Mitte 50 und Powerfrau. Ich liebe mein Leben und das was ich tue und lebe nach dem Motto "Ganz oder gar nicht!" Das Leben ist zu kurz für Tralala - also wird mit beiden Beinen hineingesprungen.
Seit 1996 bin ich im Netz unterwegs mit unterschiedlichen Blogs und Webseiten. Einige werden mich vielleicht noch als TheStrangebeauty oder Knitchicks kennen.
Die Zeiten haben sich geändert, mein Leben auch. Aber eines ist geblieben - die Liebe zum bloggen. Ich liebe den weibliche Style und wenn ein Mann immer noch Gentleman ist.


"Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal."
Sanskrit



2023
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Bernhard:
Die sprießen bei mir ebenfalls um die Wette,
...mehr
Sabiene:
So eine Frühlingsschönheit darf man nicht e
...mehr
Sonja:
Cool, dachte letztens noch, ich muss doch mal
...mehr
Tiger:
Titel und Bild ist eine gute Kombi! Sehr sch
...mehr
Anne Seltmann:
Hallo liebe Su!Hast du den Film gesehen? Der
...mehr
Bernhard:
Sehr schöne Farben liebe SusannaLG Bernh
...mehr
Sabiene:
Das Buch ist wirklich sagenhaft schön un
...mehr
Jutta Kupke:
Da werde ich mir sofort den Film auf Netflix
...mehr
Jutta Kupke:
Oh ja, die Tulpen sind immer wieder schön;je
...mehr
Jutta:
Schön schaut der Tulpenstrauß aus. Draußen
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3